Mittwoch, 4. Juli 2012

Revanche

Mir ist aufgefallen, dass ich mich noch für einen Text von einer Freundin revanchieren muss. Lina ist aus reinem Zufall auf meine Seite gestoßen. In ihrer Lobeshymne, wie sie selber ihren Beitrag nennt, schreibt sie von einer bemerkenswerten Offenheit meinerseits, die mir aber nur möglich wurde, da ich meinen Blog unerkannt führen konnte. Damit will ich jetzt nicht andeuten, dass es plötzlich abreißt, nur weil mein Blog enthüllt und erkannt wurde, ich will nur sagen, dass es keinesfalls bewundernswert ist, dass es mich sehr viel Mut gekostet hat und das es auch noch lange gedauert hätte, wäre dieser Zufall nicht eingetreten. Ich freue mich, dass er ihr gefällt, genauso wie ich mich über jeden weiteren freuen werde, den ich begeistern kann.
In vielen Sachen ist sie viel mutiger als ich, dafür bewundere ich sie. Mir gefällt ihr Schreibstil unheimlich gut, ich erkenne nichts Gezwungenes, sondern genauso viel Wahrheit, wie ich versuche in meinen Texten zu vermitteln. Dieses Lob ist mir unheimlich kostbar, natürlich muss ich sie noch einmal kneifen, ganz ungeschoren kommt sie mir nicht davon;) 

Kommentare: